Deutsches CPC-Forum > Emulatoren

AY-Emulation

(1/5) > >>

Leonie:
Mir ist aufgefallen, dass der CPC-Emulator WinApe den AY-Chip miserabel emuliert.
So mancher Tune fällt komplett in sich zusammen.
Total unverständlich, ist doch WinApe ansonsten ein echt üppiger Emu.
Der Emulator "CPCE" macht die Sache schon viel besser, auch wenn er die Hüllkurven teilweise zu extrem arbeiten lässt. (und leider nur in Mono)
 
 

Devilmarkus:

--- Quote from: Leonie on 17:11, 10 April 10 ---Mir ist aufgefallen, dass der CPC-Emulator WinApe den AY-Chip miserabel emuliert.
So mancher Tune fällt komplett in sich zusammen.
Total unverständlich, ist doch WinApe ansonsten ein echt üppiger Emu.
Der Emulator "CPCE" macht die Sache schon viel besser, auch wenn er die Hüllkurven teilweise zu extrem arbeiten lässt. (und leider nur in Mono)

--- End quote ---

Der WinAPE hat nur lineare Lautstärke. Er unterscheidet zwischen 0 (kein Ton) und 15 (Lautester Ton).
CPCE ist da schon anders. (Sollte eigentlich schon Stereo sein!)
CPCE verwendet eine Routine die im CPC Basic in etwa so aussieht:

--- Code: ---FOR n=0 TO 15: PRINT 15*(2^((1+n)/2))/256: NEXT n
--- End code ---
Dies ist zwar schon besser, allerdings klingt der Sound zu abrupt beendet.

JavaCPC verwendet einen Logarithmus, welcher dem AY Chip am meisten ähnelt:

--- Code: ---        0, 0.117418174, 0.189517052, 0.283588922, 0.440146487,
        0.741130694, 1.12748913, 2.08514534, 2.36758984, 4.09155413,
        5.64934768, 6.96772717, 8.8908217, 10.8194095, 12.9095903, 15
--- End code ---

Hier mal eine Veranschaulichung des Lautstärkeverlaufes:
WinAPE (Linear):
 
CPCE (Einfach kalkulierter Algorithmus):

JavaCPC/WebCPC (Berechnete Werte anhand von AY Dokumentation):


Wie Du also sehen kannst, sind in der Lautstärke deutliche Unterschiede im Verlauf zu sehen (Leise zu Laut)

Devilmarkus:
Schönes Beispiel für die korrekte AY-Wiedergabe ist Musik.
Demo Iz Art mal hier reingestellt:

[cpc=http://cpcwiki.eu/useruploads/content/DemoIzArt.dsk,dia,1]CPC6128[/cpc]

Download

Kannst Du mal gerne vergleichen. (Ich finde, im JavaCPC klingt der Sound am sattesten und sehr hübsch wiedergegeben, ich weiss, Eigenlob stinkt, aber ich würde genauso auch negative Kritik hier schreiben)
Ich weiss allerdings nicht, ob die Demo auf dem CPCE läuft. Der erste Teil sollte aber.

Leonie:
Okay, das probiere ich jetzt gleich mal aus.
 
PS:
Unter WinApe klingen auch manche tiefe Rechteck-Wellenformen seltsam kratzend/grollend, als ob der Tune zu tief abgespielt würde.
Bei "CPCE" hast du geschrieben, dass der Sound zu abrupt endet.
Meinst du damit die schnell nachlassende Lautstärke nach dem sehr ausgeprägten Attack?
Ich finde, die Noten "hüpfen" dadurch bei manchen Tunes zu heftig, bzw. klingen zu kurz.
Das kann, neben dem Klangbild, unter Umständen auch den Groove verändern/stören, im Glücksfall evt. auch verbessern.

Devilmarkus:

--- Quote from: Leonie on 19:58, 10 April 10 ---Bei "CPCE" hast du geschrieben, dass der Sound zu abrupt endet.
Meinst du damit die schnell nachlassende Lautstärke nach dem sehr ausgeprägten Attack?
Ich finde, die Noten "hüpfen" dadurch bei manchen Tunes zu heftig, bzw. klingen zu kurz.

--- End quote ---

Ja, genau das meine ich.
Die Lautstärkekurve fällt im CPCE zu schnell ab.
Das klingt dann, als ob die Töne komprimiert sind.

Wohingegen der WinApe laut drauflos böllert... (Dynamik = 0)
Dort hört man also während des Attack's und langsam sinkender Lautstärke immernoch viel zu lauten Ton, der eigentlich im original CPC schon längst verstummt sein müsste/ um einiges leiser sein müsste.

Ausserdem:
Der WinAPE spielt Geräusche (Noise) zu "hell" ab (ziemlich genau 1 Oktave zu hoch)
Beste Beispiel hier: Hexenküche 1 / Cauldron 1
Ich nehm mal was auf und stell es hier gleich rein...

Navigation

[0] Message Index

[#] Next page

Go to full version
Powered by SMFPacks Media Embedder
Powered by SMFPacks Alerts Pro Mod
Powered by SMFPacks Mentions Pro Mod