Deutsches CPC-Forum > Hardware

Nadeldrucker & 8Bit Druck Modifikation

(1/3) > >>

CPCIak:
Die Tatsache, daß mein Hausarzt demnächst seine Praxis schließt und dadurch u.a. der Nadeldrucker zum Kauf steht, ist zu verlockend...
Kann man bedenkenlos bei gebrauchten Arztpraxen-Druckern zuschlagen???
Auf was muß ich bei der Druckerwahl achten: Muß es undedingt ein original Schneider/Amstrad Drucker sein?
Ist die Centronics-Schnittstelle nicht normgerecht beim CPC?
Im Wiki wird u.a. der Star LC-10 besonders hervorgehoben: Bei ebay gibt's für kleines Geld einige davon zu haben.

Bryce:
Hi CPClak,
        fast alle Drucker mit einem Centronics Eingang (und ascii kompatibel) werden funktionieren, Ich benutze sogar ein EPSON Colour Stylus Inkjet 685 mit meinem. Mit den Nadeldruckern (außer, daß die tierisch laut sind) wirst du Probleme haben die Tintenbänder zu finden. Die fehlende Bit 8 beim CPC bedeutet nur, daß du die erweiterte (sonder) Zeichen nicht drucken kannst, aber sonst habe ich keine andere Probleme erfahren.

Bryce.

CPCIak:
Danke für die Info Bryce!

OCT:
In der (C)PC International gab es sowohl einen anpassbaren Farbdruckertreiber (ca. 8/9-1989, u.a. für den von Commodore mit dem Amiga verkauften Olivetti) als auch einen Patch zur Nachrüstung des 8. Bits über eine einfache Drahtverbindung im CPC. Sicher kann jemand die genauen Fundstellen/Details schon posten, bevor ich an mein Archiv jener Jahre komme...

CPCIak:
Also mein 6128 wurde nach der Anleitung aus der Happy Computer modifiziert:
Den Artikel werde ich mal einscannen. Der Mod funktioniert allerdings nicht out-of-the-box. Ein kurzes listing muß vorher abgetippt werden, um das achte Druckerbit unter Basic nutzen zu können.
In irgendeiner Amstrad Action Ausgabe wurde die Modifikation auch veröffentlicht...

Navigation

[0] Message Index

[#] Next page

Go to full version
Powered by SMFPacks Reactions Mod
Powered by SMFPacks Alerts Pro Mod
Powered by SMFPacks Mentions Pro Mod