Deutsches CPC-Forum > Hardware

Problem mit der Inicron ROM-RAM-Box

(1/5) > >>

netmercer:
Hallo CPC-Freunde,
ich benutze einen CPC6128 mit einer internen RAM-Erweiterung auf 320KB (Projekt aus der Zeitschrift c't). Seit ca. 2 Jahren habe ich jetzt eine selbst zusammengebastelte Inicron ROM-RAM-Box im Einsatz, die mit einem 512K SRAM Baustein bestückt ist.
Abgesehen von gelegentlichen Cecksum Errors beim Einschalten, oder dass mal ein ROM-Platz nicht eingebunden wurde, was sich durch einen erneuten Reset beheben ließ, hat alles wunderbar funktioniert. Allerdings hatte ich nur Software in den ROM-Plätzen, die bei Benutzung ins RAM kopiert wird und dann dort abläuft.
Jetzt bin ich übermütig geworden und wollte XDDOS, PARADOS, DES, FUTUREOS, SYMBOS usw. testen und habe die ROM-Plätze (also das SRAM) damit bestückt. Alle diese Programme stürzen früher (DES, FUTUREOS, SYMBOS (hier ist vermutlich auch das c't RAM nicht ganz unschuldig)) oder später (XDDOS, PARADOS,PROTEXT) ab. Ich glaube das sind alles Programme, die im ROM ablaufen.
XDDOS und PARADOS habe ich versuchsweise in ein EPROM gebrannt und im EPROM-Sockel der ROM-RAM-Box betrieben. Hier laufen diese seit 2 Wochen völlig problemlos.
Es scheint als ob der SRAM-Teil der Platine eine Macke hat.
Hat hier im Forum vielleicht jemand eine Idee an was das liegen kann oder einen Hinweis auf was man im RAM Schaltungsteil beim Aufbau besonders achten muß?
Wie gesagt, ich habe das Teil selbst zusammengelötet und halt an Bauteilen verwendet, was da war.
Vielen Dank!
netmercer

TFM:
Das Problem kommt mir bekannt vor, Es ist ganz wichtig die Rote LED mit der richtigen Spezifikation zu verwenden! Ich hab die mal gegen eine Blaue ausgetauscht und es gab sofort Probleme. Auch die 'flasche' rote LED macht Probleme. Das liegt daran, dass die rote LED auch als Widerstand genutzt wird. Hardwareprofis wissen das besser und es ist lang her, dass mir die Inicrons das mal erkaert haben.


Hier meine Ideen:


- Teste ob die rote LED die richtige ist
- Teste ob der Akku genug Strom liefert
- Teste ob die SRAMs zu viel Strom fressen


Die Sache mit der RAM Erweiterung kann u.U. bei FutureOS uns sybmos probleme machen. FutureOS laeuft im ROM ab, Symbos wird lediglich aus dem ROM geladen.


Erst mal die RRB hinbekommen, dann uebers RAM nachdenken. Wie funktioniert denn die ct Erweiterung nochmals? Solange nur Baenke an &4000 eingeblendet werden, sollte es ok sein.

netmercer:
TFM, danke für Deine Antwort.

Welche LED meinst Du genau? Es gibt eine LED, die ich für eine Betriebsanzeige gehalten habe und äähhhh einfach weggelasen habe und es gibt eine zweite LED, die die Stellung des Schreibschutzschalters anzeigt. Hier hatte ich ursprünglich eine gelbe 3mm LED verbaut, die ich heute gegen eine rote 5mm LED getauscht habe, leider ohne Erfolg.

Also werde ich jetzt erst mal eine rote 5mm LED für die Betriebsanzeige nachrüsten...

Zum c't - RAM:
Hier wird zwar, genau wie bei anderen Speichererweiterungen auch, das zusätzliche RAM ab Adresse &4000 eingeblendet, jedoch wird ab &C000 anstelle BAnk 3 die Bank 7 eingeblendet, so wie bei der CP/M Konfiguration.

Viele Grüße
netmercer

radu14m:
Poste bitte ein paar Fotos mit der c't Ram Erweiterung :)
Habe so eine noch nicht gesehen !


DAnke !!!

netmercer:
Hallo radu14m,

habe leider keine Fotos. Um welche zu machen, müßte ich den CPC bis aufs Board zerlegen.  :D
Viel würdest DU auf den Fotos auch nicht sehen.
Bei der c't RAM Erweiterung werden die originalen 64 KBit Chips gegen 256 KBit Chips getauscht, die ebenfalls 18-polige Gehäuse haben. Optisch kein Unterschied zum normalen CPC. Einzig der PAL für die Adressdekodierung wird gegen eine kleine Platine getauscht, die einen neu programmierten PAL und einen Latch 74273 enthält, der das Bankauswahlregister des Gate Array ersetzt.

Vielleicht hast Du jetzt zumindest eine kleine Vorstellung von dem Umbau.

Viele Grüße
netmercer

Navigation

[0] Message Index

[#] Next page

Go to full version
Powered by SMFPacks Media Embedder
Powered by SMFPacks Alerts Pro Mod
Powered by SMFPacks Mentions Pro Mod